Home » Ученые, исследователи » Шнелле, Удо

Шнелле, Удо

Шнелле, Удо (род. 8 сентября 1952 года, Науен, Бранденбург) — немецкий богослов, профессор Нового Завета Богословского факультете Галле-Виттенбергского университете имени Мартина Лютера.

Страница на сайте Галле-Виттенбергского университете имени Мартина Лютера, ссылка.

Удо Шнелле

Карьера

1974-1979 гг. учился в Геттингенском университете имени Георга-Августа. В 1981 году получил докторскую степень, в 1985 г. — степень бакалавра.

1984-1986 был пастором в Гибольдехаузене.

В 1986-1992 гг. был профессором Нового Завета в Университете Эрлангена-Нюрнберга.

С 1992 г. преподавал в Галле.

В 2014 году был президентом исследовательской ассоциации Studiorum Novi Testamenti Societas — международное общество исследователей Нового Завета.

Публикации

Книги

  • Udo Schnelle. Gerechtigkeit und Christusgegenwart. Vorpaulinische und paulinische Tauftheologie GTA, 24. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1983.
  • Udo Schnelle. Einführung in die neutestamentliche Exegese, UTB, 1253. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1983.
  • Udo Schnelle. Antidoketische Christologie im Johannesevangelium. Eine Untersuchung zur Stellung des vierten Evangeliums in der johanneischen Schule, FRLANT, 144. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1987.
    Американское издание: Antidocetic Christology in the Gospel of John, Fortress Press, Philadelphia, 1992.
  • Udo Schnelle. Wandlungen im paulinischen Denken, SBS, 137. Katholisches Bibelwerk, Stuttgart, 1989.
    Португальское издание: Portugiesische Ausgabe: A Evolucao do Pensamento Paulino, Sao Paulo, 1999.
  • Udo Schnelle. Neutestamentliche Anthropologie. Jesus — Paulus — Johannes, BThSt, 18. Neukirchener Verlag, Neukirchen-Vluyn, 1991.
    Американское/британское издание: The Human Condition. Anthropology in the Teachings of Jesus, Paul, and John, Fortress Press/T&T Clark, Minneapolis/ Edinburgh, 1996.
  • Udo Schnelle. Einleitung in das Neue Testament, UTB, 1830. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1994.
    Американское/британское издание: The History and Theology of the New Testament Writings, Fortress Press, Minneapolis, 1998 / SCM, London, 1998.
  • Udo Schnelle. Neuer Wettstein. Texte zum Neuen Testament aus Griechentum und Hellenismus. Bd. II: Texte zur Briefliteratur und zur Johannesapokalypse (in 2 Teilbänden), Walter de Gruyter, Berlin — New York, 1996 (mit Georg Strecker).
  • Udo Schnelle. Das Evangelium nach Johannes, ThHK, 4. Evangelische Verlagsanstalt, Berlin, 1998.
  • Udo Schnelle. Neuer Wettstein. Texte zum Neuen Testament aus Griechentum und Hellenismus. Bd. I/2: Texte zum Johannesevangelium, Walter de Gruyter, Berlin — New York, 2001 (unter Mitarbeit von Michael Labahn und Manfred Lang).
  • Udo Schnelle. Paulus. Leben und Denken, de Gruyter Lehrbuch, Walter de Gruyter, Berlin — New York, 2003.
  • Udo Schnelle. Apostle Paul. His Life and Theology, Baker Academic, Grand Rapids, 2005.
    Португальское издание: Paulo: Vida e Pensamento, Sao Paulo 2010.
    Итальянское издание: Paolo. Vita e pensiero, Turin 2018.
  • Udo Schnelle. Theologie des Neuen Testaments, UTB, 2917. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2007.
    Португальское издание: Teologia do Novo Testamento, Sao Paulo 2010.
  • Udo Schnelle. Neuer Wettstein. Texte zum Neuen Testament aus Griechentum und Hellenismus. Bd. I/1.1: Texte zum Markusevangelium, Walter de Gruyter, Berlin — New York, 2008 (unter Mitarbeit von Michael Labahn und Manfred Lang).
  • Udo Schnelle. The Letter to the Romans (Hg.), BETL 226, Peeters, Leuven 2009.
  • Udo Schnelle. Theology of the New Testament, tr. M. E. Boring, Baker Academic, Grand Rapids 2009.
  • Udo Schnelle. Die Johannesbriefe, ThHK 17, Leipzig 2010.
  • Udo Schnelle. Neuer Wettstein. Texte zum Neuen Testament aus Griechentum und Hellenismus. Bd. I/1.2: Texte zum Matthäusevangelium. Teilband 1: Matthäus 1-10, De Gruyter, Berlin [u.a.], 2013 (unter Mitarbeit von Manfred Lang).
  • Udo Schnelle. Die ersten 100 Jahre des Christentums 30-130 n.Chr., UTB Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2015.
  • Udo Schnelle. Die getrennten Wege von Römern, Juden und Christen. Religionspolitik im 1. Jh. n. Chr., Mohr & Siebeck, Tübingen 2019.

Статьи

  • Udo Schnelle. 1Kor 6,14 — eine nachpaulinische Glosse. NovT, 25, 1983, pp. 217-219.
  • Udo Schnelle. Der Erste Thessalonicherbrief und die Entstehung der paulinischen Anthropologie. NTS, 32, 1986, pp. 207-224.
  • Udo Schnelle. Paulus und Johannes. EvTh, 47, 1987, pp. 212-228.
  • Udo Schnelle. Jesus, ein Jude aus Galiläa. BZ, 32, 1988, pp. 107-113.
  • Udo Schnelle. Sachgemässe Schriftauslegung. NovT, 30, 1989, pp. 115-131.
  • Udo Schnelle. Die Abschiedsreden im Johannesevangelium. ZNW, 80, 1989, pp. 64-79.
  • Udo Schnelle. Die Ethik des 1. Thessalonicherbriefes, In The Thessalonian Correspondence, hg. v. Raymond F. Collins, BEThL, 87, Univ. Press, Leuven, 1990, pp. 295-305.
  • Udo Schnelle. Perspektiven der Johannesexegese. SNTU, 15, 1990, pp. 59-72.
  • Udo Schnelle. Johanneische Ekklesiologie. NTS, 37, 1991, pp. 37-50.
  • Udo Schnelle. Die neutestamentliche Lehre von der Taufe. JMLB, 39, 1992, pp. 13-27.
  • Udo Schnelle. Johannes und die Synoptiker, In The Four Gospels (Festschrift F. Neirynck), hg. von F. van Segbroeck u.a. BEThL, 100, Univ. Press, Leuven, 1992, pp. 1799-1814.
  • Udo Schnelle. Art. Passionsberichte, In EKL, (3. Aufl.), Band 3, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1992, pp. 1065-1066.
  • Udo Schnelle. Die historisch-kritische Methode und ergänzende Zugänge zur Bibel. Leistung und Grenzen, In Bibel und Bibelauslegung, hg. v. H. J. Fabry, K. Kertelge, H. J. Klauck, J. Kremer, O. H. Pesch und U. Schnelle. Pustet, Regensburg, 1993, pp. 74-88.
  • Udo Schnelle. Der historische Abstand und der Heilige Geist, In Reformation und Neuzeit, 300 Jahre Theologie in Halle. Walter de Gruyter, Berlin — New York, 1994, pp. 78-103.
  • Udo Schnelle. Die johanneische Schule, In Bilanz und Perspektiven gegenwärtiger Auslegung des Neuen Testaments (Festschrift G. Strecker),hg. v. F.-W. Horn, BZNW, 75, Walter de Gruyter, Berlin — New York, 1995, pp. 198-217.
  • Udo Schnelle. Art. Taufe, In EKL,, (3. Aufl.), Band 4, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1995, pp. 344-346.
  • Udo Schnelle. Die hermeneutische Bedeutung der Pneumatologie im Zusammenhang mit der johanneischen Rede vom Parakleten, In LAR, 25, pp. 9-20.
  • Udo Schnelle. Die Tempelreinigung und die Christologie des Johannesevangeliums. NTS, 42, 1996, pp. 359-373.
  • Udo Schnelle. Auf der Suche nach dem Leser. VuF, 41, 1996, pp. 61-66.
  • Udo Schnelle. Neutestamentliche Anthropologie. Ein Forschungsbericht, In ANRW, 26.3, Walter de Gruyter, Berlin — New York, 1996, pp. 2658-2714.
  • Udo Schnelle. Johannes als Geisttheologe. NT, 40, 1998, pp. 17-31.
  • Udo Schnelle. Art. Euangelion, In Der neue Pauly: Enzyklopädie der Antike,hg. v. Hubert Cancik u.a., Band 4, Metzler, Stuttgart u.a., 1998, pp. 205-206.
  • Udo Schnelle. Art. Bibel, In RGG (4. Aufl.), Band 1, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 1998, pp. 1407. 1417-1424.
  • Udo Schnelle. Art. Methoden der Bibelkritik im NT. Historisch-kritisch, In RGG (4. Aufl.), Band 1, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 1998, pp. 1480-1482.
  • Udo Schnelle. Paulus als Modell für eine ökumenische Ekklesiologie, In JMLB, 46, 1999, pp. 221-230.
  • Udo Schnelle. Die Juden im Johannesevangelium, In Gedenkt an das Wort (Festschrift W. Vogler), hg. v. Chr. Böttrich u.a., Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig, 1999, pp. 217-230.
  • Udo Schnelle. Ein neuer Blick. Tendenzen gegenwärtiger Johannesforschung. BThZ, 16, 1999, pp. 21-40.
  • Udo Schnelle. Heilsgegenwart. Christologische Hoheitstitel bei Paulus. In Paulinische Christologie. Exegetische Beiträge (FS H. Hübner), hg. v. U. Schnelle, T. Söding u. M. Labahn, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2000, pp. 178-193.
  • Udo Schnelle. Muß ein Heide erst Jude werden, um Christ sein zu können? In Kirche und Volk Gottes (FS J.Roloff), hg. v. M. Karrer, W. Kraus u. O. Merk, Neukirchener Verlag, Neukirchen, 2000, pp. 93-109.
  • Udo Schnelle. Art. Heiligung II: Neues Testament. In RGG (4. Aufl.), Band 3, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 2000, pp. 1572f.
  • Udo Schnelle. Art. Seele, In TBLNT, Band 2, Wuppertal — Neukirchen, 2000, pp. 1617-1626.
  • Udo Schnelle. Transformation und Partizipation als Grundgedanken paulinischer Theologie. NTS, 47, 2001, pp. 58-75.
  • Udo Schnelle. Art. Taufe II. Neues Testament. In TRE, 32, Walter de Gruyter, Berlin, 2001, pp. 663-674.
  • Udo Schnelle. Die Freiheit des neuen Seins. Das christliche Menschenbild nach dem Zeugnis des Apostels Paulus. In zur Debatte, 3/2001, Katholische Akademie in Bayern, pp. 19-20.
  • Udo Schnelle. Recent Views of John`s Gospel. In Word and World, 21, 2001, pp. 352-359.
  • Udo Schnelle. Gerechtigkeit in den Psalmen Salomos und bei Paulus. In Jüdische Schriften in ihrem antik-jüdischen und urchristlichen Kontext, hg. v. H. Lichtenberger u. G. Oegema, Studien zu den Jüdischen Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit 1, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2002, pp. 365-375.
  • Udo Schnelle. Vom Verfolger zum Verkündiger. Inhalt und Tragweite des Damaskusgeschehens. In Forschungen zum Neuen Testament und seiner Umwelt. Festschrift für Albert Fuchs, hg. v. C. Niemand, Linzer Philosophisch-Theologische Beiträge 7, Peter Lang, Frankfurt/M. 2002, pp. 299-323.
  • Udo Schnelle. Die Begründung und die Gestaltung der Ethik bei Paulus. In Die bleibende Gegenwart des Evangeliums. Festschrift für Otto Merk, hg. v. R. Gebauer u. M. Meiser, Marburger Theologische Studien 76, N.G. Elwert, Marburg 2003, pp. 109-131.
  • Udo Schnelle. Neutestamentliche Theologie als Sinnbildung. In Neutestamentliche Wissenschaft. Autobiographische Essays aus der Evangelischen Theologie, hg. v. E.-M. Becker, UTB 2475, A. Francke, Tübingen u. Basel 2003, pp. 135-145.
  • Udo Schnelle. Theologie als kreative Sinnbildung: Johannes als Weiterbildung von Paulus und Markus. In Johannesevangelium — Mitte oder Rand des Kanons? Neue Standortbestimmungen, hg. v. Th. Söding, Quaestiones disputatae 203, Herder, Freiburg 2003, pp. 119-145.
  • Udo Schnelle. Art. Wettstein, Johann Jakob. In TRE, 35, Walter de Gruyter, Berlin, 2003, pp. 723-727.
  • Udo Schnelle. Der Staat im Neuen Testament. In Verantwortung. Zeitschrift des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins, 17. Jg./Nr. 31, 2003, pp. 27-31.
  • Udo Schnelle. Trinitarisches Denken im Johannesevangelium. In Israel und seine Heilstraditionen im Johannesevangelium. Festgabe für Johannes Beutler, hg. v. M. Labahn, K. Scholtissek u. A. Strotmann, Schoening, Paderborn 2004, pp. 367-386.
  • Udo Schnelle. Martin Luther als Ausleger der Heiligen Schrift und die Begründung der Freiheit. In 500 Jahre Theologie in Wittenberg und Halle 1502 bis 2002. Beiträge aus der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität zum Universitätsjubiläum 2002, hg. v. A. Sames, Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der Lutherischen Orthodoxie 6, Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig 2004, pp. 9-25.
  • Udo Schnelle. Art. Synoptische Frage In RGG (4. Aufl.), Band 7, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 2004, pp. 1978-1984.
  • Udo Schnelle. Le présent du salut, centre de la pensée paulinienne In Paul, une théologie en construction hg.v. A. Dettwiler, J.-D. Kaestli et D. Marguerat, Le Monde de la Bible 51, Labor et Fides, Genf, 2004, pp. 319-342.
  • Udo Schnelle. Historische Anschlußfähigkeit. Zum hermeneutischen Horizont von Geschichts- und Traditionsbildung. In Kontexte des Johannesevangeliums. Das vierte Evangelium in religions- und traditionsgeschichtlicher Perspektive hg.v. J. Frey und U. Schnelle unter Mitarbeit von J. Schlegel, WUNT 175, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 2004, pp. 47-78.
  • Udo Schnelle. Das Liebesgebot im Neuen Testament: Jesus, Paulus und Johannes. In «Liebe» im Wandel der Zeiten. Kulturwissenschaftliche Perpektiven hg. v. K. Tanner, Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig, 2005, pp. 21-34.
  • Udo Schnelle. Das Johannesevangelium als neue Sinnbildung. In Theology and Christology in the Fourth Gospel. Essays by the Members of the SNTS Johannine Writings Seminar ed. by G. van Belle, J.G. van der Watt, P. Maritz, BEThL 184, Peeters, Leuven, 2005, pp. 291-313.
  • Udo Schnelle. Paulus und das Gesetz. Biographisches und Konstruktives. In Biographie und Persönlichkeit des Paulus hg. v. E.-M. Becker und P. Pilhofer, WUNT 187, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 2005, pp. 245-270.
  • Udo Schnelle. Johanneische Ethik. In Eschatologie und Ethik im frühen Christentum. Festschrift für Günter Haufe, hg. v. C. Böttrich, Peter Lang, Frankfurt/M. 2006, pp. 309-327.
  • Udo Schnelle. Markinische und johanneische Kreuzestheologie. In The Death of Jesus in the Fourth Gospel, ed. by G. van Belle, BEThL 200, Leuven 2007, pp. 233-258.
  • Udo Schnelle. The Letter to the Romans: Colloquium Biblicum Lovaniense LVI (2007). ETL, 83, 2007, pp. 551-561.
  • Udo Schnelle. Cross and Resurrection in the Gospel of John. In The Resurrection of Jesus in the Gospel of John, ed. by C. R. Koester and R. Bieringer, WUNT 222, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 2008, pp. 127-151.
  • Udo Schnelle. Die theologische und literarische Formierung des Urchristentums. In F. W. Graf und K. Wiegandt (Hg.), Die Anfänge des Christentums, Frankfurt 2009, pp. 168-200.
  • Udo Schnelle. Paulus und Epiktet — zwei ethische Modelle. In Jenseits von Indikativ und Imperativ. Kontexte und Normen neutestamentlicher Ethik, Band 1, hg. v. F.W. Horn und R. Zimmermann, WUNT 238, J. C. B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 2009, pp. 137-158.
  • Udo Schnelle. Die johanneischen Abschiedsreden und das Liebesgebot. In Repetitions and Variations in the Fourth Gospel, ed. by G. v. Belle/M. Labahn/P. Maritz, BETL 223, Peeters, Leuven 2009, pp. 589-608.
  • Udo Schnelle. Der Römerbrief und die Aporien des paulinischen Denkens. In The Letters to the Romans, ed. by U. Schnelle, BETL 226, Peeters, Leuven 2009, pp. 2-23.
  • Udo Schnelle. Die Konstruktion des Neuen Menschen. In Alter Adam und Neue Kreatur, hg. v. U. Sträter u.a., Max Niemeyer, Tübingen 2009, pp. 3-21.
  • Udo Schnelle. Art. Anthropology V. New Testament. In EBR, Band 2, Walter de Gruyter, Berlin 2009, pp. 145-154.
  • Udo Schnelle. Korinth und die Entwicklung der paulinischen Eschatologie. In Saint Paul and Corinth I.II, ed. by C. J. Belezos/S. Despotis/C. Karakolis, Athen 2009, II: pp. 669-695.
  • Udo Schnelle. Aus der Literatur zum Johannesevangelium 1994-2010 I. In ThR 75, Mohr Siebeck, Tübingen 2010, pp. 265-303.
  • Udo Schnelle. Die Einzigkeit Gottes und die Einheit der Glaubenden bei Paulus. In Colloquium Oecumenicum Paulinum 19. Paul et l’unité des chretiéns, ed. par Jacques Schlosser, Peeters, Leuven 2010, pp.5-31.
  • Udo Schnelle. Die Reihenfolge der johanneischen  Schriften. In NTS 57 (2011), pp. 91-113.
  • Udo Schnelle. Die synoptische Frage in der Geschichte der neueren protestantischen Theologie. In New Studies in the Synoptic Problem, ed. by P. Foster/A. Gregory/J. S. Kloppenburg/J. Verheyden, BETL 239, Peeters, Leuven 2011, pp. 809-830.
  • Udo Schnelle. Salbung, Geist und Taufe im 1. Johannesbrief. In Ablution, Initiation, and Baptism, ed. by D. Hellholm u.a., BZNW 176, Berlin 2011, pp. 629-654.
  • Udo Schnelle. Offenbarung und/oder Erkenntnis der Vernunft? Zur exegetischen und hermeneutischen Begründung von Glaubenswelten. In Offenbarung — verstehen oder erleben? Hermeneutische Theologie in der Diskussion, Christof Landmesser, Andreas Klein (Hg.), Neukirchen-Vluyn 2012, pp. 119-137.
  • Udo Schnelle. Ethical Theology in 1 John, In Rethinking the Ethics of John, hg. v. J.  van der Watt/R. Zimmermann, WUNT 291, Tübingen 2012, pp. 321-339.
  • Udo Schnelle. Der 2. Korintherbrief und die Mission gegen Paulus, In Der zweite  Korintherbrief. Literarische Gestalt — historische Situation — theologische  Argumentation (FS D.-A. Koch), hg. v. D. Sänger, FRLANT 250, Göttingen 2012,  pp. 300-322.
  • Udo Schnelle. Denkender Glaube. Schulen im Neuen Testament, In Von Rom nach Bagdad, P. Gemeinhardt/S. Günther (Hg.), Tübingen 2013, pp. 81-110.
  • Udo Schnelle. Paulus und die Anfänge einer christlichen Überlieferungskultur, In Paulus und Paulusbilder, M. Lang (Hg.), ABG 31, Leipzig 2013, pp. 191-219.
  • Udo Schnelle. Gibt es eine Entwicklung in der Rechtfertigungslehre vom Galater- zum  Römerbrief?, In Paulus − Werk und Wirkung (FS Lindemann), hg. v. P.-G.  Klumbies/D. S. du Toit, Tübingen 2013, pp. 289-309.
  • Udo Schnelle. Hermann Gunkel als Neutestamentler, In Hermann  Gunkel (1862-1932), E.-J. Waschke (Hg.), BThSt 141, Neukirchen 2013, pp. 107-125.
  • Udo Schnelle. Aus der Literatur zum Johannesevangelium 1994-2010 II: Eschatologie und Abschiedsreden, In ThR 78 (2013), pp. 462-504.
  • Udo Schnelle. Johannes 16 im Rahmen der  Abschiedsreden, In Studies in the Gospel of John and  its Christology (FS G. van Belle), J. Verheyden u.a. (Hg.), BETL 265, Leuven 2014, pp. 425-446.
  • Udo Schnelle. Die Attraktivität der frühchristlichen Gemeinden — ein Modell  für die Zukunft, In Herausforderung  Konfessionslosigkeit, M. Domsgen/D. Evers (Hg.), Leipzig 2014, pp. 75-94.
  • Udo Schnelle. Paulinische und markinische Christologie im Vergleich, In Paul and Mark Comparative Essays Part I Two Authors at the Beginnings of Christianity, hg. v. O. Wischmeyer u.a., BZNW 198, Berlin 2014, pp. 283-311.
  • Udo Schnelle. La Polémica Sobre la Filiación Divina De, Jesucristo En 1 IO, In filiación. Cultura Pagana, Religión De Israel, Origenes Des Cristianismo, Volumen V, hg. v. Patricio de Navascués Benlloch u. a., Madrid 2013, pp. 225-242.
  • Udo Schnelle. The Kerygma of the Hellenistic Church aside from Paul, In Beyond Bultmann. Reckoning New Testament Theology, hg. v. B. W. Longenecker/M. C. Parsons, Waco 2014, pp. 39-59.
  • Udo Schnelle. Glaube, In Neues Testament, Zentrale Themen, hg. v. Lukas Bormann, Neukirchen-Vluyn 2014, pp. 275-294.
  • Udo Schnelle. Das frühe Christentum und die Bildung, In NTS 61 (2015), pp. 113-143.
  • Udo Schnelle. Symbol und Wirklichkeit, Zu einer notwendigen Bedingung johanneischen Denkens, ZNT 35 (18. Jg. 2015), pp. 60-65.
  • Udo Schnelle. Paul’s Literary Activity during his Roman Trial, In Armand Puig i Tàrrech/ John Barclay/Jörg Frey, The Last Years of Paul, WUNT 352, Tübingen 2015, pp. 433-452.
  • Udo Schnelle. Theologie als radikale historische Kritik: Der Breslauer Neutestamentler William Wrede (1859-1906), In J. Harasimowicz (Hg.), Wroclaw University in the European Culture oft he 19th and 20th Centuries, Wroclaw 2015, pp. 319-325.
  • Udo Schnelle. Die kosmische Auseinandersetzung zwischen Christus und der Sünde nach dem Römerbrief, In Paulus und Petrus. Geschichte – Theologie – Rezeption (FS F. W. Horn), hg. v. H. Omerzu/E. D. Schmidt, ABG 48, Leipzig 2016, 79-100.
  • Udo Schnelle. Philosophische Interpretation des Johannesevangeliums: Voraussetzungen, Methoden und Perspektiven, In J. van der Watt, R.A. Culpepper, U. Schnelle, The Prologue of the Gospel of John. Its Literary, Theological, and Philosophical Contexts, Papers read at the Colloquium Ioanneum 2013, WUNT 359, Tübingen, 2016, 159-187.
  • Udo Schnelle. The Signs in the Gospel of John, in: John, Jesus, and History 3, hg. v. P. N. Anderson u.a., Atlanta 2016, 231-243.
  • Udo Schnelle. Kozmikus harc Kristus és a bún között — Egy központi motívum vizsgálata a Római  levélben, In Studia Debreceni Teológia Tanulmányok, 8/2016, 16-28.
  • Udo Schnelle. Ehe, Ehescheidung und Ehelosigkeit bei Paulus, In Zur Debatte, Sonderheft zur Ausgabe 1/2017.
  • Udo Schnelle. «Wir aber verkündigen Christus als den Gekreuzigten (1 Kor 1,23): zur Kreuzestheologie bei Paulus, In Zur Debatte, Sonderheft zur Ausgabe 1/2017.
  • Udo Schnelle. Aus der Literatur zum Johannesevangelium 1994-2010 III: Gesamtdarstellungen und Einzelstudien, In ThR 82 (2017), pp. 97-162.
  • Udo Schnelle. Ethik und Kosmologie bei Paulus, In Ruben Zimmermann/Stephan Joubert, Biblical Ethics and Application, WUNT 384, Tübingen 2017, 207-229.
  • Udo Schnelle. Der ungenannte Jünger in Johannes 1:40, In R. Alan Culpepper/Jörg Frey, The Opening of John’s Narrative, WUNT 385, Tübingen 2017, 97-117.
  • Udo Schnelle. Die Gegenwart des Heils im Lichte seiner Zukunft: Röm 5,1-11 als Grundsatz- und Transferpassage, In Cilliers Breytenbach, God’s Power for Salvastion: Romans 1,1-5,11, Leuven 2017, 183-205
  • Udo Schnelle. Bultmannrezeption in der Johannesforschung, In Bultmann-Handbuch, Chr. Landmesser (Hg.), Tübingen 2017, 431-440.
  • Udo Schnelle. Das Johannesevangelium, In Der „Kritisch-exegetische Kommentar‘ in seiner Geschichte, D.-A. Koch u.a. (Hg.), Göttingen 2018, 146-160.
  • Udo Schnelle. The Person of Jesus Christ in the Gospel of John, In The Oxford Handbook of Johannine Studies, J. Lieu/M. de Boer (Hg.), Oxford 2018, 311-330.
  • Udo Schnelle. Lokal und Universal: Joh 4,4-42 als Lokaltradition und universals Programm, in: R. Alan Culpepper/Jörg Frey (Hg.), Expressions of the Johannine Kerygma in Joh 2:23-5:18, WUNT 423, Tübingen 2019, 137-154
  • Udo Schnelle. Das Neue Testament als Teil des Hellenismus. Forschungsgeschichte, Methodologie und Perspektiven, in: György Benyik (Hg.), The Hellenistic and Judaic Background to the New Testament, Szeged 2019, 433‒451.
  • Udo Schnelle. Anthropologie im Neuen Testament, in: W. Kraus/M. Rösel (Hg.), Update-Exegese 2.2., Leipzig 2019, 317-327.